Margret Rasfeld in Dornbirn: Unsere Kinder werden sagen, „Was haben wir für einen Sch… gelernt, warum hatten wir keine Zeit, die Welt zu retten? Zu Handeln!“

10.4.2022, Besuch von Margret Rasfeld in Dornbirn

Eure Kinder werden sagen, was haben wir für einen Sch… gelernt, warum hatten wir keine Zeit, die Welt zu retten? Zu Handeln!“

Margret Rasfeld hat heute #Klartext gesprochen, warum es unsere Pflicht ist, den #Paradigmenwechsel im #Bildungssystem einzuleiten. „Das ganze Potenzial unserer wunderbaren Kinder unterdrücken wir – Kinder kommen kreativ in die Schule und unkreativ oder krank wieder raus“.

Angesichts der #Klimakrise, der #sozialenkrise und der #sinnkrise fordert sie:

Transformatives Lernen und #Bildungfürnachhaltigeentwicklung im Sinne der #Globalgoals helfe uns allen, die Beziehung zu uns selbst ❤ zu unseren Nächsten 🤝 und zur Natur 🌍 wiederherzustellen.

Die gute Nachricht: Es gibt eine Abkürzung Richtung #zukunftlernen und sie ist für alle Schulen möglich – der #FREIDAY von Schule im Aufbruch.

Auf Einladung des Vorarlberger Familienverbands mit Andrea Moosbrugger, Guntram Bechtold und Veronika Geiger und des Landeselternverbands mit Birgit Walch und Sandra Lang kam Margret zu Besuch in die Inatura Naturschau in Dornbirn.

#FREIDAY Pilotschulen und Interessierte konnten sich direkt mit Margret austauschen und sich mit anderen Aktiven vernetzen – denn jedes Kind hat ein Recht auf #zukunftlernen an Schulen.

Wir bedanken uns bei allen interessierten Pädagoginnen und interessierten Besuchern und laden ein zu den kommenden Vernetzungsmöglichkeiten von Schule im Aufbruch Österreich und Deutschland und bald auch wieder persönlich im Ländle:

.

Teilen

Weitere Posts

paper on wall

Einladung in die Postgarage

Sie wollen mehr über den FREI DAY erfahren? Dann laden wir Sie recht herzlich zu einem Vernetzungstreffen für Interessierte ein. Dieses findet am Freitag den

selective focus photography of Crayola crayons

Willkommen bei FREI DAY Vorarlberg

Mindestens vier Schulstunden pro Woche in denen Kinder in jahrgangsübergreifenden Interessensgruppen Projekte planen und umsetzen, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Was

Wir freuen uns über deine Nachricht!